Corona 407

Der Wahnsinn zieht seine Bahnen.
Beide Eltern einer Bekannten sind chronisch krank und sehr gefährt. Sie hat sich sehr bemüht um einen Impftermin. Den nun beide nicht wahrnahmen. Sie hätten gehört, Astra Zeneca würde krank machen. Corona tötet Euch, sagte die Bekannte. Sinnlos, mit Argumenten zu kommen.
Ich glaube, der Handelskonzern
Edeka hat eher begriffen, wie die Menschen ticken. 50€ Impfprämie. So sind Menschen halt.
Das Saarland feierte noch vor kurzem seinen Großversuch der Offnung von fast allem.Die ersten Ergebnisse liegen vor: 40% Anstieg der Infizierten. Sauber!
Wo sind die Impfstoffe?Mark Schieritz von der Zeit ist der Sache nachgegangen.

Noch ne Runde Schwäbisch. Christine hat in den Kommentaren von Uli Keuner gesprochen. Ich kannte ihn nicht, bin aber sehr begeistert jetzt.Hier eines der raren Interviews

Uli Keuner hat in Tübingen studiert und bei Walter Jens über Häberle und Pfleiderer promoviert. Schwäbischer geht nicht.

Jaja, sie wared a hässlichs Kend…..
Send Sie emmr noch verheiratet? Ja, da ko mr nix macha…
(Das zitiere ich heute noch)

Eine ordentliche Hymne ist nicht so einfach. Den Slogan habe ich allerdings immer als arrogant empfunden. Aber ich merke schon, dass der Arbeitsethos ein anderer ist anderswo. Die Argentur hatte den Spruch übrigens für Sachsen erfunden, die ihn dann nicht kaufen wollten.

Eine Hymne von Justinus Kerner gibt es auch.

Und einen Knallerspruch:
Deutscher durch Geburt,
Schwabe durch die Gnade Gottes.

So, jezd roicht‘s.

Corona 406

Die Bundesregierung beschließt die Notbremse.
Sie legt Inzidenzwerte bundesweit fest, um endlich die kreativen Bundesländer auszuhebeln.
Die Intensivstationen laufen voll und wir fahren halbe Schichten in der Schule mit Selbsttest. Freiwillig natürlich. Bei fast der Hälfte der Eltern ist es so, dass sie nicht wollen, dass ihr Sprößling getestet wird wegen Blablabla. Die nicht getesteten setze ich jetzt alle hinten vor‘s offene Fenster. Bin gespannt, wann es Trara gibt.

Seit es keine Telefonate mit meiner Mutter und dem Drumrum mehr gibt, ist mein schwäbischer Sprachanteil im Alltag massiv gesunken. So freue ich mich, wenn ein Schüler sich outet, auch ein Exilant.
Plötzlich fallen mir Dialketausdrücke ein, die so zuhause nie gesprochen wurden.
Gib Deim Göggele koi Weggle, sonschd goht‘s hops.
Was dehn dia denn do in denne Dennele dren?

Das ist mir eingefallen, als ich bei Twitter der Anleitung zum Test auf Schwäbisch gefunden habe. Bayrisches Schwäbisch der Augsburger Puppenkiste.

Ein Schwabe und eine Algerierin erleben den Ramadan.

Ein Kinderauszählreim als Lebensprinzip stellt Wolle Kriwanek vor.
Einer der wenigen Musiker, auf den ich tatsächlich nach dem Konzert gewartet und mir ein Autogramm geholt habe. Und ein bißchen geredet. Er war Sonderschullehrer damals und tingelte von Turnhalle zu Turnhalle am Wochenende.

Corona 405

Das Leben schreibt seine eigenen Geschichten.
Wie kam Corona ins Wohnheim?

Mein Lieblingsvulkan schafft sich immer höher. Drei Gipfel hat er jetzt. Ab 10:30 wird es spannend, davor ist es aber auch interessant.

Seit dem Impf-Video von Dolly Parton habe ich Jolene als Ohrwurm. Hier singt sie es mit ihrem Patenkind.

Ich finde die Frau ja unsagbar toll. Sie ist der Meinung, dass man nicht aussehen muss wie ein alter Hofhund, wenn man etwas dagegen machen kann. Und sie hat viel gemacht.
Die Kombi zwischen künstlich und herzlich ist genial.
Ob ich mich so operieren lassen würde?
Nein. Ich finde, mein Gesicht müssen ja nur andere anschauen. Dafür eine Narkose? Und Narben? Dass andere mich schön finden?
Nun ja, ich habe einen Beruf, bei dem man nicht für Attraktivität bezahlt wird. Und anschauen müssen sie mich eh alle, ob sie wollen oder nicht.

Alte Freunde.

Dolly wird geimpft, das haben bestimmt alle schon gesehen.

Ich glaube, man hat da sehr künsterlisch kopiert.

Jolene war übrigens der Name eines Mädchens, das ein Autogramm von ihr wollte. Und auf den Text kam sie, als ihr Mann eine Bankangestellte toll fand und unverhältnismäßig oft zur Bank ging.