Twitterlieblinge im April 4/18

Aber sowas von spät kommen jetzt die Tweets. Nicht dass ich keine Lust gehabt hätte, nein. Ich war einfach platt. Die Korrekturen liefen bis nachts um zwölf, viel Schreibtisch also. Dann kamen noch Zahn und Planung für Muttergeburtstag dazu. Ich bin wirklich ausgepumpt. Nun, es ist irgendwie Freitag geworden, eingekauft ist auch schon. Eine Klausur und zwei Arbeiten liegen noch da, aber morgen ist auch noch ein Tag. Ach Bügelwäsche, an Dich denk ich erstmal nicht. Die Sonne scheint und vielleicht kann ich in der Hängematte korrigieren.
In diesem Monat gab es Frühling wie nie. Allüberall blühten die Kirschen, dann die Äpfel und die Quitten. Birnen hab ich keine gesehen, unser Birnbaum ist diesen Winter leider verstorben. Der Blütenstaub der Fichten panierte alle Autos und Fensterscheiben, und Familie Macron war bei Familie Trump. Herr Söder hat sie nicht mehr alle und der nächste Royalboy ist eingetroffen. Man wird ihn Louis rufen, aber der Palast sagt, man soll das s weglassen, also Loui sagen. Nun.
Ich konnte mich, wie jeden anderen Monat eigentlich auch, nicht beschränken in den Lieblingstweets. Ich liebe sie ja alle.
Wer Lust auf mehr hat, Anne sammelt sie alle.