Twitterlieblinge im Juli 18

Dieser Monat bestand aus Hitze, Özil, dummem und herzlosem Gequatsche von rechts und aus #ausgehetzt. Kinder waren in einer Höhle in Thailand gefangen und Deutschland ist nicht Fußballweltmeister geworden. Das war der anstrengende Teil. Dann gab es lieben Besuch aus dem Süden, ja, das Huhn war zu lang im Ofen und die Terrasse nicht gefegt, und einen Brotbelaghype, den Fräulein readon losgetreten hat. Die Mondfinsternis trieb alle nachts um 11 auf die Wiese. Das waren die angenehmen Seiten. Fussball war schnell nicht mehr wichtig, da Deutschland schon in der ersten Runde die Biege machte. Und Boris Johnson ist nicht mehr britischer Außenminister.
Ich für meinen Teil hatte Ferien, die aus ziemlich viel Faulsein, Lesen und aktivem Ignorieren der langen Todo-Liste bestand.
Bei den Tweet haut das Sommerloch durch, habe aber nur ein Kokodil ausgesucht. Viel Spass!

Wer noch mehr mag, Anne hat‘s.