Kunstverstörung und Wasserfilmchen

Zur Zeit bin ich ein bißchen in Kultur unterwegs. Und reichlich verwirrt. Wenn sich alles sortiert hat, werde ich berichten. Vielleicht finde ich ja alles gut, wenn ich lange genug darüber nachdenke. Aber meist kommt dabei das raus, was ich ganz zu Anfang gefühlt habe, aber nun in passende Worte verpacken kann. Mal sehen.
Bis dahin bekommen Sie ein paar Warteschirmchen.

Ach ja, es hat sich auch was aus der Tiktok-Welt angesammelt.
Langsam raffen es auch Fazebuk und Instagram, wie attraktiv diese Kurzfilmchen sind. Und wollen umstellen. Hilfe!

Man kann im Eisbach gehen!

Noch ein Münchner im Wasser

Eisbachtauchen in China

Höhlenschwimmen

Geldsauger am Trevibrunnen

Transportgewerbe.

Katzen stehen Schlange