Obdach und Lüge

Die Woche ist zu Ende. Eine Woche mit Zeugniskonferenzen und frisch geschriebenen Abiturarbeiten auf dem Schreibtisch. Einen Abend war ich aushäusig und es war sehr lustig mit Kollegen. Dann halt Sport und einkaufen. Mein Einkaufsladen wird renoviert und so musste ich fremdgehen.
Ich bin ja ein Depp in fremden Revieren. Ich lege mit ja immer gedanklich einen Weg durch den Laden zurecht, wie ich zeitsparend zu meinen Sachen komme. Das geht aber nicht, wenn ich nicht weiß , wo was ist. Ich hasse rumsuchen! Und ich glaube, ich hasse auch einkaufen.

Sehr berührt hat mich diese Woche diese Sendung. Ein Obdachloser macht fest, findet also eine Wohnung und lebt sich ein. Dabei gibt es einige Überraschungen, bis zum Schluss eigentlich.
Mehr als nur vier Wände

Dann habe ich gelesen, was der
Sonderberichterstatter der UNO über Julian Assange gesagt und geschrieben hat. Mittlerweile hat sich einiges als bösen Rufmord herausgestellt. Ich glaube, man muss langsam Angst haben.

Aber, aber jetzt esse ich erst was. Und habe vielleicht noch Lust, die Twitterlieblinge herauszusuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.