Corona 240

Bayern ist komplett rot, Thüringen, Sachsen und Berlin ebenfalls. Gefleckt ist der Rest, Richtung Norden wird es gelb und hellgelb. Covid hat sich Richtung Osten durchgearbeitet. Dort verarbeite man noch diese Demonstration der Leugner und der Nazis. Der sanfte Umgang mit ihnen hat alle erstaunt, wo doch Leipzig im Besitz von Wasserwerfen ist. Scheinen wohl kaputt zu sein.

Der private Teil wird immer trauriger. Ich kann es nicht in Worte fassen.

So gibt es jetzt den größten Fischmarkt in Bangkok. Einfach so.

13 Gedanken zu “Corona 240

  1. Die Wasserwerfer in Leipzig waren nicht kaputt. In einer Nachrichtensendung war zu sehen, daß einer am gleichen Abend, an dem die Großdemo stattfand, in Konnewitz bei einer linken Demo im Einsatz war

  2. Ich finde auch, dass alles sind unsägliche Zustände. Wie kann man in solchen Zeiten eine derartige Demo genehmigen, zumal vorab klar gewesen ist, welches Klientel sich dort tummelt. Ich kann Herrn Jung und seinen Ärger sehr gut verstehen. Und davon abgesehen, dass ich Gewalt generell verabscheue – und damit auch Wasserwerfer – finde ich auch, dass diese sehr einseitig eingesetzt werden. Überhaupt scheint man hier in Sachsen (vllt. noch mehr als bundesweit) auf dem rechten Auge blind zu sein, was nicht zu entschuldigen ist. Dass die Querdenker gründlich von rechts unterwandert sind, dürfte auch kein Geheimnis mehr sein.

    Immer kommt noch etwas dazu, dabei reicht es doch schon lange für dieses Jahr. Ich schicke Ihnen Kraft und gute Gedanken.

    • Danke sehr.
      Dass Sachsen jetzt bundesweit die höchsten Infektionszahlen hat pro 100.000 Einwohner, dürfte nicht wundern.
      In den letzten Tagen hat mir eine Ukrainerin erklärt, warum die Ostdeutschen in Vielem so anders denken als der Westen. Sie sagt, das sei die russische Gehirnwäsche, die immer noch wirkt. Sie kenne das aus ihrer Heimat aus den Zeiten der Sowjetunion. Das sei ganz einfach: die Welt ist in schwarz- weiß eingeteilt, die Russen sind die Guten, der Westen die Bösen. Und Russen brauchen immer einen Zar, der sagt, wo es lang geht. Viele wollen nicht selbst denken, wollen geführt werden. Dieses Denken sei immer noch da in Ostdeutschland. Vielleicht hat sie ja recht.

      • Das könnte einiges erklären. Dann habe ich sozusagen Glück, dass ich zu jung und diesbezüglich vermutlich kaum geprägt bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.