Corona 647

Habemus Kanzler.
Und ein Schwabe ist Landwirtschaftsminister. Und kein Bayer ist im Kabinett. Man muss erstmal die „zuviel Bayern“ der letzten Jahrzehnte abfeiern. Und es ist halt keine CSU mehr dran, da muss man nicht weinen.
Zwei Rheinland-Pfälzer hat man genommen. Frau Spiegel und Herr Wissing sind pragmatische, erfahrene Leute mit Ministererfahrung. Das wird.
Herr Lauterbach kann Epidemie, aber kein Ministerium bisher. Mal sehen.
Zumindest ist die Bildungsministerin gebildet und hat geforscht.
(das ist eine kurze Zusammenfassung von Twitterkommemtaren).

Noch zwei Wochen Schule. Dann sind Ferien. Und am 3. Januar geht es wieder los. Sonst gab es genug Zeit um die Korrekturen aufzuarbeiten. Wie das bei den kurzen Ferien geschehen soll, weiß ich noch nicht. Und am 5. Januar fangen schon die Abiturprüfungen an.
Es werden sicher genug Schüler krank sei, um in jedem Fach Nachschreibeklausuren einreichen zu müssen. Also nochmals drei Klausuren entwerfen und nach Mainz schicken.
Nein, Zentralabitur ist nicht besser. Ja, ich kenne beide Versionen. Nein, ich möchte mit niemandem mehr darüber diskutieren. Nein, auch nicht über Gesamtschulen. Über gar nichts mehr eigentlich was mit Schule und Pädagogik zu tun hat.

Es gibt Sinatra-Tage. Wenn melancholische Traurigkeit ansteht, höre ich seine Lieder. Und es gibt Tom Waits-Tage. Da bin ich am Ende, nichts geht mehr. Aus die Maus. Es muss mir einfach einer sagen: halte durch. Und das muss einer sein, dem ich das glaube.