Corona dreiundneunzig

Wenn Sie schon lange keine Coronaartikel mehr gelesen haben und auch keine Kurve mehr sehen können, machen Sie für diese beiden Artikel eine Ausnahme.

(Im ersten Artikel kommen ungefähr nach das ersten Hälfte Fotos, die vielleicht verstören könnten).
Dieser geht um die Illusion der Herdenimmunität, an die die Schweden noch glauben.
Und hier die Zahlen für diejenigen, die immer noch behaupten, es sei eine ganz normale Grippe, und dass nicht mehr Leute sterben als sonst.

Heute ist ansonsten nichts passiert. Es gab Gemüse von gestern mit Couscous von heute. Danach eigene Kirschen.
Der restliche Tag fand am Schreibtisch statt. Die Korrekturen und die Noten müssen fertig sein am Ende dieser Woche. Das wird noch ein Späßchen. Wenigstens muss ich nicht bei Nacht in die Schule um an einem freien Rechner alles einzugeben. Ich kann jetzt alles von zuhause aus erledigen.Homenoteing, sozusagen.

Rheinland Pfalz ist ein Land der Brücken. Das Land liegt fast komplett linksrheinisch und hat zwei widerspenstige Flüsse mittendurch, Rhein und Mosel. So ist das Thema Brücken eine unendliche Geschichte. Man fährt immer Brücken, im Mittelrheintal fehlen sie komplett. Da gibt es aber Fähren. In der engen Städten braucht man sie auch, so die Hochstrasse in Ludwigshafen. Sie ist eine ziemlich marode Lebensader, und wird nun abgerissen. Ein Ereignis! Zuerst wartete man ganz lange auf eine ganz winzige Fräse, die den Asphalt abknabberte. Das ist nun erledigt. Nun wird abgerissen, mit theatralischer Beleutung und Liveübertagung. Interessiert Sie sowas?

Und jetzt noch ein bißchen Jim Croce. Kennt den außer mir eigentlich noch jemand?