Corona 390

„Man kann ein Virus nicht weg testen“, sagte schon im Herbst Christian Drosten.

Die Meyer-Werft in Papenburg ist ein großer Infektionsherd im Emsland. Zuerst sollte sie geschlossen werden, jetzt aber wird getestet und der Betrieb läuft weiter. Die Stadt Papenburg hat mittlerweile eine Inzidenz von 500.

Schrozberg bei Schwäbisch Hall war kurz bei einem Wert von 1000. eine Kita war der Verbreiter.

Falsch positive Werte beim Schnelltest: es war zu kalt.

Es gibt eine Petition, die den sofortigen Lockdown fordert. Bei Twitter ist das Thema des ganzen Tages. Man soll seinen Abgeordneten schreiben, dass man zur stillen Mehrheit gehört und nicht an Lockerungen interessiert sei, dafür aber sehr an der Eindämmung der Krankheit. Und man möge endlich handeln. Frau Merkel weiß es ja, aber vielleicht freu sie sich über Unterstützung.

poststelle@bundeskanzlerin.de-mail.de

armin.laschet@landtag.nrw.de

mpr-buero@stk.bayern.de

Liste der Mailadressen der Bundestagsabgeordneten

Heute habe ich viel Kinderbespaßung gemacht und Sachen durch die Gegend geworfen. Sie waren geflasht, dass man in Deutschland was wirft und es kommt in einem anderen Land an.

Corona 389

Telefonate sind ja pandemiekonform. So mache ich das eben. Aber was erzählt man mir? Von Besuchen bei anderen Familien. Einzel zwar, doch man wechselt jeden Tag. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass man irgendwo auf die Krankheit stößt. Ich verstehe die Menschen sehr gut. Doch ohne Impfung bleibe ich zuhause, ohne Kontakte.
Viele Kontakte ist wie Würfeln, jedes Mal neu.Im Herbst habe ich diesen Artikel schon mal gepostet.

Beim Zuschneiden der Stoffstücke höre ich das hier Podiumsdiskussion des Virologenkongresses vom Freitag. Ich mag das Unaufgeregte der Wissenschaftler:innen. Ein paar neue Aspekte gibt es. Dass die Virenlast bei Kindern geringer ist, liegt daran, dass die abgestichene Fläche geringer ist. Und dass man weniger lang in der Nase ist, weil die Kinder es nicht mögen.

Woran es liegt, dass die Seuchen zunehmen? Ein interessanter Ansatz ist der entzogene Lebensraum und das Fehlen eines funktionierenden Ökosystems.

Entwaldung führt zur erhöhten Seuchengefahr

Und für alle diejenigen, denen die Empathie verloren ging.


Noch was Nettes zum Einschlafen: Lava bei Nacht

Du bist so heiß wie ein Vulkan……

Corona 388

Herr Lauterbach wünscht sich eine liebevolle Frau. Zumindest sagt das die Bunte. Sei es ihm gegönnt.

Ansonsten steppt hier der Bär. Ach, was will ich sagen, das ist anderswo sicher nicht anders.
Ein bißchen freut es mich, dass hier in den Einrichtungen die Nichtgeimpften jeden Tag getestet werden sollen. Die ersten Reisenden nach Mallorca werden interviewt. „Wir sind froh, dass es endlich wieder erlaubt ist.“ Bin gespannt, wie ihnen das Krankenhaus in Palma gefällt. Ja, ich weiß, das Wünschen ist stärker als das Denken. Mallorca bereitet sich vor.

Meine Schüler sind so süß. Ich bekommen nette Mails mit guten Wünschen, und von den Abiturienten und Abiturienten tatsächlich Briefe mit Schokolade und Blumen. Ich bin so gerührt! Diese Zeiten zeigen, dass alles nichts ist ohne Menschen.

Beim Einkaufen steht wieder Security rum und kontrolliert die Eingänge. Jeder Kunde muss einen Wagen nehmen. Man soll nur noch alleine einkaufen gehen. Es gibt wieder Ballett, man weicht sich elegant aus und macht einen großen Bogen um andere. Ich halte noch die Luft an, wenn ich an jemandem vorbei gehe.

Es werden immer mehr:
https://twitter.com/simongerman600/status/1375555684457193478?s=21

Ich weiß nicht mehr, was ich heute gemacht habe. Schreibtisch, eine abgetauchte Schülerin erreicht, Wäsche entfärbt, einer Kollegin nachtelefoniert. Und beschlossen, für nächstes Jahr eine Klassenfahrt zu organisieren. Den Spass in seinem Leben muss man sich selber machen.

Post aus dem Ministerium am letzten Schultag: in zwei Wochen sind alle in Präsenz, komme, was da wolle. Frau, träum weiter.