Corona 366

Über Deutschland schwappt der Selbsttesthype.
Aldi schwingt sich nach vorne und verkauft an der Kasse 5 Stück für 25 Euro.
Damit man selbst weiß, dass man Corona hat?
Als sicher gilt nur der PCR-Test. Und dann schickt einen das Gesundheitsamt in Quarantäne und der Arbeitgeber bekommt das Geld von dort. Allerdings dauert das ein paar Tage, bis das Ergebnis da ist.

Der Schnelltest durch medizinisch geschultes Personal erfasst nicht alle Fälle, ist aber recht genau bei akutem Cornoa.
Das Wattestäbchen geht bis ganz nach hinten. Ist der Test positiv, muss der Tester den Fall an das Gesundheitsamt melden.
Und wie es weiter geht? Siehe oben.

Nimmt man den Selbsttest, so gibt es den mit Spucke oder nem kurzen Q-Tipp für die Nase. Dort sind nur Viren, wenn man akute Symptome hat. Also noch ne geringere Trefferquote.
Und wer akzeptiert diese Tests? Es kann ja jeder reingespuckt haben. Zeugen wie in Österreich?
Oder spukt man am Restaurantseingang in das 5-Euro-Röhrchen?
Medizinische Einrichtungen, Altenheime und so weiter werden weiterhin ihre eigenen Tests machen.
Und in den Schule spuckende Kinder am Eingang? Ich bitte Sie, das will keiner. Und wer ist haftbar, wenn etwas schief geht?
Wenn es doch zur Ansteckung kommt? Muss man das Ergebnis dem Gesundheitsamt melden? Und was wenn nicht?

Diese Test sind was Nettes als Vortest oder zur Beruhigung. Mehr aber nicht.

Was Frauen bedauern mit den Jahren? Überlegen Sie mal.
Am meisten bedauern die Frauen ihr Bedürfnis zu gefallen. Was mir sehr gefällt, ist, dass das Wort Feministin kein Schimpfwort mehr ist.

Danach gefragt, was sie den jüngeren Frauen raten würden, sagen die älteren: nach einem Kind weiterzuarbeiten. Zu den häufigsten Ratschlägen gehört allerdings, sich mehr Zeit für sich und die Partnerschaft zu nehmen. Überhaupt zeigen die älteren Frauen generell eine grössere Gelassenheit. Sie scheinen zu befolgen, was sie den Jungen ebenfalls empfehlen: «netter zu sich selbst sein».

Damit Sie wissen, wie weit runter ich bin. Ich war heute in der Chemiesammlung und habe gespült und geputzt, ganz allein. Bißchen Säure angesetzt, bißchen Sachen weggeräumt.

Dass ich wegen des ausgefallenen Elternsprechtags nicht auch noch Sehnsuchtsanfälle bekomme, gibt es ja Youtube.

Heute hat Chris Rea Geburtstag. Er wird 70. Jahre alt. Das Lied ist für seine Tochter.

7 Gedanken zu “Corona 366

    • Ja, oder? Ich werde das mal ausprobieren. Es heißt ja Elternsprechtag. Es sollen die Eltern sprechen. Und wenn man dann verständnisvoll mit dem Kopf nickt und was aufschriebt, kann das nicht falsch sein.

  1. Mein Arbeitgeber hat sehr dafür geworben, dass wir uns einmal wöchentlich testen lassen. Die Schnelltests werden von geschultem Pflegepersonal durchgeführt, die Resonanz ist so mittel. Ich lasse mich testen, allerdings ändert sich dadurch für mich nichts hinsichtlich Maske, Abstand etc., da es lediglich eine Momentaufnahme ist. Wie das allerdings in Schulen laufen soll, kann ich mir nur schwer vorstellen.
    Ich hoffe, dass endlich mal Tempo beim Impfen gemacht wird, das geht entsetzlich schleppend im Vergleich zu anderen Ländern.

    • Wir werden sehen, wohin die Testerei führt.
      Andere Länder haben halt mehr bezahlt für die Impfstoffe und verkaufen ihre Daten, wie zum Beispiel Israel. Des wegen wurden sie bevorzugt beliefert. Wir habne eben nicht hr einen Impfstoff bestellt sondenr von allen. Es war nicht abzusehen, dass sie so versetzt fertig werden. Nun, das Ziel ist die Senkung der Sterberate. Mehr braucht es nicht im Moment.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.